von:
DORTMUND-ahoi

#TippderRedaktion

[Werbung] Jetzt hat's auch das Wetter begriffen: es ist Herbst. Und was machst Du an so einem stürmisch, vernieselten Septembertag? Galerie-Hopping natürlich✌️ Auf unserer Website www.dortmund-ahoi.de/kultur-kurioses findest Du tolle Kreativorte, in denen Du ganz viel gucken und bestaunen kannst. Im Dortmunder U gastiert bis auf Weiteres The Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains. Die Ausstellung ist ein absolutes Muss für Musikbegeisterte. Eine der erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte lässt Dich hinter die Kulissen ihrer über 50-jährigen Geschichte schauen. Sie nimmt Dich intensiv in Sound, Text und Bild mit, dass Du denkst, Du stehst mitten auf der Bühne. Freu Dich auf bisher unveröffentlichte Konzertaufnahmen, Original-Instrumente, unbekannte Notizen und viele persönliche Erinnerungstücke der Mitglieder der britischen Kultband. Am Samstag (22. Sept.) findet außerdem die Dortmunder DEW21-Museumsnacht statt. Da kannst Du direkt durch alle Etagen des U's spazieren. Unter anderem auch durch die Räume des Hartware MedienKunstVereins. Der HMKV - das ist Ausstellungshalle, Forschungslabor und Aktionsplattform und hat sich der Produktion, Präsentation und Vermittlung von zeitgenössischer bzw. experimenteller (Medien-)Kunst verschrieben. Zur Museumsnacht kannst Du Dir die derzeitige "Korpys/ Löffler" -Ausstellung anschauen.

Eine Ecke weiter, direkt am Park der Partnerstädte, sitzt der Dortmunder Kunstverein. Gestern, am Donnerstag, war große Eröffnung von Caroline Achaintres Ausstellung "Dissolver". Die Ausstellung ist ebenfalls am Samstag geöffnet. Zentrale Objekte sind Achaintres Teppiche, Keramiken und Aquarelle - ganz viele Kontraste und tolle Abwechslung.

Einen (kräftigen) Steinwurf weiter, im Klinikviertel, versteckt sich das KALEIDOSKOP.Raum für Gespinste. Das Kaleidoskop ist eine Ateliergemeinschaft aus ganz verschiedenen Künstlerinnen mit tausend Ideen. Schmuck, Siebdruck, Malerei, Design, das sind nur ein paar wenige Disziplinen, die das Kaleidoskop bespielt. Bis zum 12. Oktober läuft hier noch die Ausstellung "Hommage" von Baka Kafi. Es ist eine sehr persönliche, aber auch politische Arbeit des Künstlers. Nach beinahe 30 Jahren in der Diaspora ist es dem Künstler ein Herzensanliegen, den Frauen, die in seinem Herkunftsland Iran gegen die Unterdrückung kämpfen, ein Dankmal zu setzen. Das Kaleidoskop hat keine festen Öffnungszeiten. Also einfach mal vorbeihuschen und reinlinsen, ob wer da ist.

Die kleine Artus Galerie + Shop am Museum für Kunst und Kulturgeschichte ist auf den ersten Blick ein wenig unscheinbar, beim näheren Hinsehen aber eine wahre Wundertüte - verbergen sich doch so viele tolle Ideen dahinter. Die erste: der artus-Shop. Hier bekommst Du Publikationen rund um die Ausstellungen im MKK. Postkarten und Poster sowie hochwertiges Porzellan. Zweitens bekommst Du alles, was Du zum Zeichnen benötigst: Füllfederhalter und Co stehen hier in der Vitrine und werden ganz gezielt für das Zeichnen von Chef Guido persönlich ausgewählt. Nummer drei ist Guidos kleine Erfinderwerkstatt. Guido selbst legt da Daniel-Düsentrieb-Talente an den Tag und hat zum Beispiel die "Präsentablos" entwickelt. Durch eine Magnettechnik kann man ganz großartig Papierarbeiten, Fotos und auch Objekte präsentieren - und wenn man will auch beliebig und ganz unkompliziert wieder austauschen. Kannste Dir nicht vorstellen? Dann geh mal vorbei. Adresse und ÖffnungszeIten findest Du hier: http://www.dortmund-ahoi.de/laeden-dienste/wohnen-und-leben-in-dortmund/artus-galerie-und-shop/

Viel Spaß beim Stadtentdecken.

#dortmundahoi #kunstort #kreativesdortmund

von:
DORTMUND-ahoi

#LieblingsortNEUVorstellung

[Werbung] Wir hatten letzte Woche bereits einen spitzen Nachmittag mit Phillip, Tülay, Pierre, Felix und Co.. Heute stellen wir Dir das Restaurant Der Schneider als neuen DORTMUND ahoi-Lieblingsort vor. 🎉 Gehobene Küche mit Vollfarbe-Charme und das in Dortmund - wir sind begeistert! Hier kannst Du Dir mal richtig was gönnen - mit der Familie, mit dem Partner oder mit Deinen Besten. Auf den Teller kommen kluge Kreationen - Gaumenorgasmus garantiert. Ab heute findest Du alle Infos zum Schneider auf unserer Seite www.dortmund-ahoi.de/essen-trinken/abendessen-in-dortmund/der-schneider .

Phillip kocht eine moderne Crossover-Küche. Zusammen mir Sous Chef Pierre und Entremetier Felix kredenzt er Dir die wildesten Gerichte. Dabei ist er aber immer versucht alt, neu und auch die Region in seine Kreationen einzubeziehen und sie auf verwegene Weise zu kombinieren. Im Herbst 2016 übernahm "der Schneider" das Restaurant am Ambiente Hotel. Er und sein Team investierten viel Zeit und Herzblut und zogen das Restaurant von ganz unten, zurück nach ganz oben. Für Qualität und Klasse steht Phillip mit seinem Namen. Beim Schneider in Dortmund Wambel wird Dir Dein Menü auf den Leib geschneidert. Die Idee: ein Menü mit bis zu sechs Gängen, das Du Dir selbst aus dem wechselnden Gänge-Angebot zusammenstellen kannst. Ein Abend beim Schneider ist ein absolutes Geschmackserlebnis. Voraus geht immer eine Auswahl einfallsreicher Apéros, dann kommen die von Dir gewählten Gänge. Hinten raus beglückt Dich die Küche noch mit Süßigkeiten wie Florentinern nach einem alten Familienrezept, Weingummi aus selbst gepflückten Himbeeren oder saftigen Canelés de Bordeaux. Gänge und Vor- und Nachspeisen wechseln alle paar Wochen - je nach Jahreszeit und Vision der Küche.

Beim Schneider ist Menü aber kein Muss. Hier kannst Du auch super à la carte speisen. Sicher Dir dazu am besten einen Platz in der gemütlichen Heimatecke. Warme Holztöne und kuschelig weiche Kissen machen den Abend auch in der größeren Gruppe urgemütlich. Traute Zweisamkeit findest Du dagegen in den lauschigen Gondeln.

Tülay und ihr Team machen den Abend dann noch komplett. Die Restaurantleiterin und Sommelière ist eine Expertin ihres Fachs. Sie serviert Dir zu jedem Gang den passenden Tropfen. Auch ihre Aperitifs haben es in sich. Tülay probiert da gern mal was Neues. Wie wär’s zum Beispiel mit einer hausgemachten Limonade mit hochklassigem Schuss? Tülay und ihr Team versprühen eine einmalige Herzlichkeit, die Dich den Alltagsstress unverzüglich vergessen lässt. Ein Schnack über der Weinkarte lohnt sich da immer.

Na, zum Ausgehen verführt? Klingel kurz beim Schneider durch, ob heute Abend noch ein Tisch frei ist. Viel Spaß beim Lieblingsort entdecken.

#dortmundahoi #stadteinwärts #lieblingsorteentdecken